1. Startseite
  2. Hobbys
  3. Kreatives Nähen
  4. Patchworkdecken

Patchworkdecken

Irgendwie hats mir die Nähmaschine angetan, genäht habe ich schon immer gerne. Ob es meine Mutter (hat sehr viel selbst genäht), meine Oma (gelernte und selbstständige Schneiderin) oder die Tatsache, als Mädchen eine quietschrosa Kindernähmaschine gehabt zu haben, ausgelöst hat, kann ich nicht wirklich beantworten.

Als ich ausgezogen bin, bekam ich von meiner Mutter eine original "adlerette" Koffernähmaschine aus den 50er Jahren vererbt, die durch intensiven Gebrauch nach 2 oder 3 Jahren aber dann leider kaputtgegangen ist und eine Reparatur des alten Schätzchens kam aufgrund hoher Kosten nicht mehr in Frage.

Danach (etwa 2002) ersteigerte ich mir eine alte, aber funktionstüchtige privileg-Koffernähmaschine auf ebay, die bis heute immer noch schnurrt wie ein Kätzchen. Da ich mich im August 2012 aber selbstständig gemacht hatte, habe ich mir noch eine "Carina professional" angeschafft, die hoffentlich eine lange Zeit arbeiten wird.
Die Carina ist wieder im Schrank verschwunden und ich nähe weiterhin auf der mechnischen privileg. Sie schnurrt jetzt, im Oktober 2019, immer noch :)

Ich nähe jedoch keine Kleidung, eher Dinge und Accessoires für das tägliche Leben - Hauptsache, es kann kreativ gestaltet werden: mit Applikationen, Perlen, Bändern, Fransen etc.
So bekommt ein Stiftemäppchen schon mal das Aussehen einer Ratte, Handtaschen können individuell angepasst werden und vor allem sind Patchworkarbeiten in jeder Richtung möglich.
Kontakt